Zurück zur Hauptseite

Newsletter TCM Nr. 6 – 2020

Gepostet am

Liebe Clubmitgliederinnen und -mitglieder,

eine außergewöhnliche und schwierige Tennissaison neigt sich so langsam dem Ende zu. Für ein abschließendes Resümee ist es noch etwas zu früh. Aber auch mit einem stark eingeschänkten Medenspielbetrieb und leider ohne unsere geliebten Clubfeste können wir mit dem Verlauf noch einigermaßen zufrieden sein. Für das nächste Jahr bleibt zu hoffen, daß wieder die gewohnte Normalität einkehrt und die schlimme Corona-Pandemie unser tägliches Leben nicht mehr so massiv beeinträchtigt.

Die Aufsteiger 2020

Ganz besonders freut uns, daß wir wieder zwei Aufstiegsmannschaften haben: Die Damen 40 haben sich souverän ohne Punktverlust die Meisterschaft gesichert und schlagen nächstes Jahr in der Berzirksoberliga auf. Unsere Damen 50 wurden ebenfalls Sieger in Ihrer Gruppe und spielen in der kommenden Saison auf Bezirksebene.

Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen! Wir werden bei nächster Gelegenheit diese tollen Erfolge noch angemessen würdigen.

Clubmeisterschaften der Jugend 2020

Nach langer Zeit wurden die Jugendclubmeisterschaften wieder zum Leben erweckt. Trotz des trüben Wetters haben sich die Kids und Teens mit der tatkräftigen Unterstützung der Eltern sehr spannende und teilweise enge Matches geliefert. Am Ende haben wir zwei Clubmeister in der Kategorie U14 mit Tobias Diehl und U18 mit Kian Schafiyha zu feiern. Auch hier herzlichen Glückwunsch!

Weiterhin möchten wir Euch noch über einige Entscheidungen informieren, die wir im Vorstand vor einigen Tagen getroffen haben:

Regelung Arbeitsstunden 2020 / 2021

Wegen der Corona-Pandemie durften wir ja bekanntlich dieses Jahr keine Bewirtung bei Medenspielen und Festen anbieten. Es gab somit weniger Gelegenheit die Arbeitsstunden abzuleisten. Hinzu kommt die sehr erfreuliche Mitgliederentwicklung. Es gibt viel mehr erwachsene Mitglieder und für alle konnten wir nicht genügend Einsatzmöglichkeiten anbieten.Wir haben deshalb entschieden, daß erwachsene aktive Mitglieder im Jahr 2020 und 2021 nur jeweils 5 statt 10 Arbeitsstunden/Jahr ableisten müssen. Diejenigen, die dieses Jahr keine oder weniger als 5 Stunden geleistet haben, können die in diesem Jahr fehlenden Stunden im nächsten Jahr nachholen. Für beide Jahre zusammen sind insgesamt max. 10 Stunden abzuleisten. Diejenigen, die in diesem Jahr schon ihre 10 Stunden abgeleistet haben, brauchen im nächsten Jahr keine Arbeitsstunden mehr zu leisten. In diesem Jahr wird demzufolge kein Ausgleichsbetrag für nicht geleistete Arbeitsstunden abgebucht. 

Als Grundlage für die Abrechnung dienen wieder die im Buch eingetragenen Stunden.Wir weisen darauf hin, daß diese Regelung wegen der Corona-Besonderheiten ausschließlich für Jahre 2020 und 2021 gilt.

Arbeitseinsatz zum Ende des Spielbetriebs

Auch wenn es derzeit regnet, hoffen wir doch, daß im Lauf des Oktobers noch Tennis im Freien möglich sein wird. So haben wir entschieden, daß die Plätze 1-4 erst am Samstag den 24.10.20 abgeräumt werden. Dazu bitten wir um Mithilfe von Mitgliedern, die an diesem Tag noch Arbeitsstunden ableisten möchten. Los geht es morgens um 9:00 Uhr.Unter der Koordination von Katja Gramsch und Dieter Cholewik bzw. Werner Russ, werden die Netze abgebaut und die Möbel auf der Terasse beiseite geräumt. Auch im Innenbereich stehen noch einige Arbeiten an, um unser Clubheim winterfest zu machen. Wer also noch Stunden ableisten möchte, ist herzlich zur Mitarbeit eingeladen. Wir brauchen viele freiwillige Helfer. Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach ab 9:00 Uhr auf der Anlage sein und loslegen.Den Platz 5 wollen wir, wie auch schon in den Vorjahren, noch etwas länger offen lassen. Es gibt immer einige Unentwegte, die auch in herbstlicher Umgebung noch gerne den Schläger schwingen.

Online-Buchungssystem

Auch hier haben wir wegen Corona in dieser Saison einen anderen Modus für die Platzbelegung einführen müssen. Für die Zukunft gilt es zu überlegen, welche Vor- und Nachteile ein Online-Buchungssystem für unseren Spielbetrieb bietet. Hier möchten wir eine Anregung mehrerer Clubmitglieder aufgreifen. Deshalb planen wir die Bildung einer kleinen Arbeitsgruppe, die sich mit diesem Thema beschäftigt. Es werden mehrere Online-Buchungssysteme, die auf dem Markt sind, untersucht, Aufwand und Nutzen ermittelt und bewertet. Die Ergebnisse der Gruppe stellen wir in unserer nächsten Jahreshauptversammlung vor. Die Mitglieder erhalten dann einen Überblick und können bei der Entscheidung über ein solches System mitwirken.

Abschließend bedanken wir uns bei allen Spielerinnen und -spielern sowie bei den Eltern unserer Kinder und Jugendlichen für die Mitwirkung bei der Einhaltung der erforderlichen Corona-Maßnahmen. Es war für uns alle extrem ungewöhnlich und schwierig, mit dieser neuen Herausforderung klarzukommen. Vielen Dank für das Verständnis und die Unterstützung des Vorstands!

Ganz herzliche Grüße
Im Namen des Vorstands
Karl-Heinz Seidemann
1.Vorsitzender